ChessEbook Logo

ChessEbook.com

Einloggen   oder   Kostenlos anmelden

Schachwitze

"Die schönsten Stunden in meinem Leben verdanke ich dem Schach", bekennt Frau Müller vor einer Freundin.
"Warum?" fragt die Freundin erstaunt. "Spielst du oft Schach?"
"Ich nicht, aber mein Mann."
"Mein Vater war sehr froh, als er herausfand, dass du Schachspieler bist."
"Wirklich?"
"Ja, als nämlich mein letzter Verehrer mir einen Heiratsantrag machte und mein Vater ihn hinausbefördern wollte, stellte sich heraus, dass er Boxer war!"
"Opa, wie lange spielst du schon Schach?", fragt der kleine Hans.
"Seit 39 Jahren."
"Und wie lange mußt du noch?"
"Schach ist nicht alles im Leben! Wissen Sie wenigstens, wer das gesagt hat, junger Mann?"
"Nein, aber eines ist sicher: Es muß ein Verlierer gewesen sein."
Eine Frau betritt eine Buchhandlung.
"Ich hätte gern ein Schachbuch, bitte"
"Eine Überraschung für Ihren Mann?"
"Ja sicher, denn eigentlich hat er sich ein neues Auto gewünscht!"
Hans sagt:  "Du bist dran"
Darauf Otto:  "Tja... mal überlegen... Schach Matt!!"
Hans:  "Schach Matt?! Du kannst mich doch nicht Schach Matt setzen!"
Otto:  "Aha! Der Herr verliert wohl nicht gern, was? Und warum kann ich dich nicht Matt setzen? He? Karpov setzte Kortschnoi Matt! Kasparow setzte Karpov Matt! Und warum kann ich bitte sehr dich nicht Matt setzen? Warum? Häh? Sag mir nur einen Grund!"
Hans:  "Weil wir Monopoly spielen!"
Ein Ex-Mitglied zieht Bilanz:
"Meine Mitgliedschaft hat dem Schachclub gut getan. Als ich kam, hatte Sie schlechte Laune und als ich ausgetreten bin, waren Sie wieder gut drauf."
"Mein Cockerspaniel spielt mit mir Schach."
"Da muss er aber sehr klug sein!"
"Nicht so besonders. Bisher habe ich die meisten Partien gewonnen!"

Treffen sich zwei Freundinnen:
"Mein Mann schlägt mich jeden Abend!"
"Das ist ja schrecklich! Du musst dich sofort von ihm trennen!"
"Meinst du, dass er dann mit dem Schach spielen aufhört?"

Ein Schachspieler bekam den Preis für die beste Partie des Turniers und gab ein Telegramm nach Hause auf, in dem er stolz verkündete, er habe den Schönheitspreis gewonnen. Das Mädchen am Schalter betrachtete ihn leicht erstaunt und meinte, als er gegangen war zu ihrer Kollegin:
"Da möchte ich wissen, wie erst die anderen ausgesehen haben!"
"Haben Sie ein Buch, wie man schnell Großmeister wird?"
"Hmmm ... schauen Sie sich doch mal in der Science-Fiction-Abteilung um!"
Mannschaftskamerad Bauer spielt beim Vereinsabend gegen einen Gast.
"Sie, mein Herr", meint der Fremde, "Sie sitzen auf meiner Brille."
"Na und?", erwidert Bauer. "Wollen Sie etwa jetzt schon gehen?"
Zwei Schachspieler trafen sich eines Tages unvermutet in einem Krankenhaus als Bettnachbarn wieder und es war nur die Möglichkeit eine Blindschachpartie zu spielen. Und der eine sagte auf einmal:
"Dame Berta schlägt Bauer Gustav!"
Und die Lernschwester die dabeistand ganz erschreckt und meinte, der Patient sei in Fieberfantasien,
"Ach, der Bauer Gustav wird sich das schon nicht gefallen lassen."
In einer Turnierpartie machte ein Spieler einen sehr stark aussehenden Angriffszug. Sein Gegner studierte lange die Stellung und meinte dann: "Scheint bald matt zu sein."
"Jawohl", bekam er zur Antwort, "in zwei Zügen matt."
"Warum haben Sie es denn nicht angesagt?"
"Weil ich es nicht gesehen habe."