ChessEbook Logo

ChessEbook.com

Einloggen   oder   Kostenlos anmelden
1. Steinitz 2. Lasker 3. Capablanca 4. Aljechin 5. Euwe
6. Botwinnik 7. Smyslow 8. Tal 9. Petrosjan 10. Spasski
11. Fischer 12. Karpow 13. Kasparow 14. Kramnik 15. Anand
Wladimir KRAMNIK
(25.06.1975, Tuapse),
14 Weltmeister der Schachgeschichte (2000 - ...), Internationaler Großmeister (1991). Schach-Oscar (2000).
Kramnik
Kramnik erlernte das Schachspiel mit 5 Jahren. 1991 wurde er Jugendweltmeister U18 und nur ein Jahr später verlieh ihm die FIDE den Titel eines Internationalen Großmeisters.
Sein internationaler Durchbruch gelang ihm 1992 auf der Schacholympiade in Manila, wo er für Russland am ersten Ersatzbrett spielend, 8,5 Punkte aus 9 Partien holte und damit die Goldmedaille für die Mannschaft sicherte. Seit seinem Sieg im Interzonenturnier in Biel 1993 zählte Kramnik zur absoluten Weltspitze.
 
2000, London. Die Weltmeisterschaft Kasparow - Kramnik.
Kramnik siegerte mit 8,5 : 6,5 ( + 2, - 0, = 13). Kasparow musste sich geschlagen geben, ohne auch nur eine Partie gewonnen zu haben.
 
"Die hervorstechende Besonderheit von Kramniks Stil ist die Verbindung von Kraft und Harmonie..." (S. Makarytschew Internationaler Großmeister).